Lesetipp: "Gentlemen, wir leben am Abgrund"

Nicht nur Basketball-Fans aufgepasst: hier ist ein Buch, welches man nicht mehr aus der Hand legen kann, sobald man die ersten Seiten gelesen hat! Spannung pur und hautnah: "Gentlemen, wir leben am Abgrund" von Thomas Pletzinger.

Thomas Pletzinger hat eine komplette Saison das Team von ALBA Berlin begleitet, viele Gespräche geführt und intensiv beobachtet. Monatelang immer dabei, da wundert es nicht, das er von seiner anfänglichen Beobachter-Position im Lauf der Zeit mehr und mehr ein Teil des Teams wird und ausführlich von den Abläufen hinter den Kulissen berichtet.
Der Autor beschreibt Entwicklungen und Prozesse innerhalb und außerhalb der Mannschaft, es geht um Entscheidungen, um Positionen und Meinungen, und natürlich auch um sein ganz persönliches " Was wäre wenn ...?" (er war in seiner Jugend selber gegen Patrick Femerling auf dem Parkett). Ganz besonders interessant sind die Dialoge mit den Beteiligten, egal ob Coach, Manager, Türsteher, Busfahrer oder Spieler. Und die Anekdoten, die jeder zu erzählen weiß.

Selbstverständlich kommt auch der Schweiß, die Blessuren und erst recht die Crunchtime nicht zu kurz. Es geht um Freude und um Enttäuschung. Man hat das Gefühl, hautnah dabei zu sein, am Spielfeldrand, in der Kabine oder im Bus, die Gerüche wahrzunehmen und das Quietschen der Schuhe auf dem Hallenboden zu hören.

Wer nun denkt, das Buch sei nur für ALBA-Fans von Interesse, der irrt: in jedem Management gibt es Macher wie Marco Baldi oder Mithat Demirel, jedes Team hat seinen Kapitän und jeder Spieler versucht seinen Coach zu überzeugen, mehr Spielzeit zu bekommen.Überall geht es um Ansprüche, Ergebnisse, Prognosen, Kaderplanung, Verpflichtungen, Entlassungen, und nicht zuletzt um das Geschäft. Man kann also getrost seine Fan-Brille absetzen und einfach den Verlauf einer Saison mit all ihren Höhen und Tiefen genießen - und das mit all jener Magie und Dynamik dieses Sports, was Thomas Pletzinger so meisterhaft in Worte zu setzen weiß.

So ganz nebenbei: die Bilder sind der Hammer! Es sind überwiegend Momente abseits der Action auf dem Spielfeld, sehr plastisch und nachhaltig. Orte, die besucht wurden und auch nachdenkliche, zweifelnde oder einfach nur müde Spieler.

Keine Kommentare

Powered by Blogger.