Meine "Best of Sport 2013": Platz 7 bis 10

Wie immer zum Jahresende: es wird Zeit, die Festplatte zu putzen und Dateien ins Archiv zu verschieben. Gibt es eine bessere Gelegenheit, einmal Ausschau nach den besten Bildern des Jahres zu halten? Wohl kaum! Nun, beschränke ich mich mal auf das Thema Sport. OK, das wird wohl in erster Linie Basketball sein (wen hätte es verwundert?) - und da ich das Ranking vor 12 Monaten nicht durchgeführt habe, nehme ich auch ein paar Bilder aus den Spielen des Zeitraums September - Dezember 2012 hinzu.

Eine Sache vorweg: natürlich habe ich hier keine objektiven Kriterien an den Tag gelegt. Es sind Bilder, die mir gut gefallen. Sei es wegen der Spielsituation, sei es wegen dem Moment oder auch wegen eines besonderen Spiels. Oder einfach, weil ich mich freue, den Moment genauso auf die Speicherkarte gebannt zu haben. Oder weil mir bestimmte Elemente im Bildaufbau einfach gefallen. Wobei ich ehrlicherweise zugeben muss: gerade das Thema Bildaufbau gehört am Spielfeldrand nicht zu meinen obersten Prioritäten...

Also dann: starten wir mit Platz Nummer 10: Lukas beim Sprungwurf gegen den Post SV Nürnberg am 1. Dezember 2012. Wer erinnert sich nicht gerne an dieses Match? Dramatik pur und am Ende ein 71:70 Sieg für das TB-Team! Ein echtes Hammer-Spiel!
Beeindruckend in dieser Szene: die Sprungkraft und die -höhe von Lukas, der hier die lasche Verteidigung der Gegner gnadenlos bestraft! Leider verdeckt der Arm sein Gesicht - eine Aufnahmeposition näher an der Grundlinie wäre sicher vorteilhafter. Dennoch kann man sich gut die weitere Flugkurve des Balles vorstellen, welcher mit dem ausgestreckten rechten Arm eine Linie bildet. Na klar ging der mitten hinein - aber sowas von! (Panasonic G2 mit Olympus M.Zuiko 45mm/1.8, ISO 2000, 1/400s und f/1.8).

Natürlich geht kein "best of" ohne die Nummer 12 - besser gesagt: DIE Nummer 12! Auf dem neuten Platz: Leon, der sich im November 2012 mit einem Korbleger gegen die intensive Augsburger Verteidigung hochschraubt und den Ball ins Netz versenkt. Ein Spiel, an das man sich gern erinnert: Augsburg kam als Tabellenzweiter und wurde im Röthelheimpark mit einem 80:64 regelrecht zerpflückt
Schade, ich stand hier rechts vom Korb, so habe ich nur Leons Hinterkopf erwischt. Dennoch ein Signature-Move von ihm, den man häufiger sieht und die Augsburger Nummer 3 sich umsonst strecken lässt. Leicht entsetzt schaut bereits Augsburgs Nummer 4 - wohl weil ihm bereits klar ist, wo der Ball gleich landet. (Panasonic G2 mit Olympus M.Zuiko 45mm/1.8, ISO 1250, 1/320s und f/2).
Es muss sich nicht immer luftiger Höhe abspielen, wie Platz 8 zeigt: Lorenz beim Kampf um den Ball mit einem Spieler des FC Tegernheim. Es war am 12. Januar 2013, das erste Spiel nach der Weihnachtspause und das TB-Team gewann im "Adrenalin-Modus" denkbar knapp mit 66:65 das erste Heimspiel des Jahres.
Hier passt einiges: Schärfe, Blickwinkel und erst recht der Moment des Auslösens. Suboptimal, das die Tegernheimer Nummer 12 etwas zu groß ist - und das sich in der Ecke kein Publikum im Hintergrund befindet (aber das ist ein anderes Thema). Dennoch: die Action ist mitten im Bild - und ich frage mich immer noch, wie der Fuß sich im Trikot verfangen hat ... (Panasonic G2 mit Olympus M.Zuiko 45mm/1.8, ISO 800, 1/200s und f/1.8)
Als Abschluss dieses Postings kommt nun Platz 7 - und dieses mal nicht von einem Spiel, in welchem der TB als Sieger das Parkett verließ. Es war am 3. November 2013 und der Gastgeber hieß TTL Bamberg2. Tip Off war um 11:00 Uhr - an einem Sonntag! Kein Wunder, das um die Zeit bei unseren Jungs noch nichts lief ....
Normalerweise am Spielfeldfrand stehend, war hier Tribüne angesagt und daher auch eine ganz andere Perspektive. Trotzdem mag ich dieses Bild: Jakob (mit dem Ball) und Lorenz beide auf einer Höhe sowie parallel zur roten Linie. Dazu der Blick von Lorenz hinunter zu Jakob und auch eine (gedachte) Diagonale zwischen Jakob und dem Referee. (Panasonic G2 mit Sigma 60mm F2,8 DN, ISO 800, 1/320s und f/2.8)
 ... Fortsetzung folgt ...

Keine Kommentare

Powered by Blogger.